Tastenkombinationen


OBERFLÄCHENGESTALTUNG AM BAU: MUSTERSAMMLUNG UND ONLINE-Plattform «A/O – Archiv für Oberflächengestaltung»

Seit mehreren Jahren erforscht das Haus der Farbe Materialien und Techniken der Oberflächengestaltung. Wir erschliessen gestalterische Potenziale und zeigen Wege auf zur differenzierten und zielgerichteten Planung von Oberflächen. Die Erkenntnisse fliessen laufend in unsere Mustersammlung sowie in die Online-Plattform «A/O – Archiv für Oberflächengestaltung» ein.

Das Projekt «Oberflächengestaltung am Bau» wurde aus der Überzeugung heraus initiiert, dass die äusserste Schicht eines Baus massgeblich die ästhetischen und atmosphärischen Eigenschaften unserer gebauten Umwelt prägt. Somit haben Materialität, Struktur und Farbigkeit einer Oberfläche wesentlichen Einfluss auf die Art und Weise, wie wir Architektur wahrnehmen und empfinden. Eine differenzierte Gestaltung und sorgfältige handwerkliche Realisierung der Architekturoberflächen tragen also erheblich zur Erhöhung unseres Wohlbefindens bei, dies sowohl im privaten als auch im öffentlichen und beruflichen Alltag.

So wurden auf der Basis einer disziplinenübergreifenden Erforschung der Thematik analoge und digitale Instrumente erarbeitet. Sie unterstützen das Entwerfen, Planen, Beschreiben und Realisieren von Oberflächen. Vielfalt und Qualität der Oberflächengestaltung wird dadurch gefördert. Entstanden sind folgende Arbeitswerkzeuge:

  • Eine Materialwerkstatt als Schaltstelle zur Baupraxis, wo praxisnahes Wissen und handwerklich-technische Fertigkeiten vermittelt werden
  • Eine Mustersammlung als Lern- und Inspirationsraum
  • Eine mobile Werkstatt mit Ausstellung, die das erarbeitete Wissen in die Öffentlichkeit, in Schulen und Institutionen trägt
  • Die digitale Plattform «A/O – Archiv für Oberflächengestaltung», die Inhalte vernetzt und Arbeitsprozesse unterstützt
  • Massgeschneiderte Workshops und Fachgespräche, die Lücken in der Bildungslandschaft schliessen

Zur Online-Plattform «A/O – Archiv für Oberflächengestaltung»

 

Wissenschaftlicher Beirat

  • Barbara Bühler, Bauberaterin Kantonale Denkmalpflege Zürich, Kantonale Denkmalpflege Zürich
  • Prof. Dr. Thomas Danzl, Hochschule für bildende Künste Dresden, Lehrstuhl für Konservierung und Restaurierung von Wandmalerei und Architekturfarbigkeit, Thomas Danzl, HfBK Dresden
  • Marius Fontana, Dekorationsmaler und Restaurator
  • Prof. Dr. Johanna Forster, Universität Erlangen-Nürnberg, MPIO, Human Ethology Group, Erling-Andechs, Johanna Forster, Andrago, Ethology of Built Environment
  • Prof. Dr. Daniela Mondini, Accademia di Architettura Mendrisio, Lehrstuhl für Kunst- und Architekturtheorie, Daniela Mondini, Accademia di Architettura Mendrisio
  • Markus Rigert, Co-Leiter Gewerbemuseum Winterthur und Vereinspräsident Material Archiv, Gewerbemuseum Winterthur, Materialarchiv

Sponsoren


To the top