Tastenkombinationen


Previous Slide Next Slide

HORIZONTE

KÜNSTLICHE INTELLIGENZ KONKURRENZ ODER CHANCE FÜR HANDWERK UND GESTALTUNG?

Künstliche Intelligenz (KI) und insbesondere Machine Learning verändern momentan viele Berufsfelder in fundamentaler Weise. Damit eröffnen sich ungeahnte neue Möglichkeiten. Allerdings werden auch immer mehr Arbeitsbereiche vom Computer übernommen, da KI-Algorithmen diese oft effizienter und genauer bewältigen können als Menschen. In den Berufsfeldern Gestaltung und Handwerk ist bislang noch wenig davon spürbar. Es stellt sich aber auch hier die Frage, ob und wie Künstliche Intelligenz Gestaltung und Handwerk in Zukunft beeinflussen wird

Anhand konkreter Beispiele erläutert die Data Science und Machine Learning Expertin Ursula Mayer, wie einfache KI-Algorithmen funktionieren und in welchen Bereichen KI bereits erfolgreich eingesetzt wird. Anschliessend wird der Begriff der Künstlichen-Intelligenz genauer ausgeführt und in Bezug zum gestalterischen Prozess gesetzt. Daraus werden einige konkrete Beispiele für mögliche Verwendungen von KI in Gestaltung und Handwerk abgeleitet.

Abschliessende Antworten zu diesen Themen können in diesem Vortrag natürlich nicht gegeben werden. Vielmehr wird ein erster Einblick in die KI vermittelt und zum Nachdenken anregt, wie KI zur Chance und Bereicherung für Handwerk und Gestaltung wird.

Zur Referentin

Ursula Maria Mayer hat über zehn Jahre Erfahrung in der Entwicklung von Software in den Bereichen Künstliche Intelligenz und Numerische Simulation in Forschung, Industrie und auch selbst als Unternehmerin sammeln können. Ihre Software wird in unterschiedlichen Bereichen eingesetzt u.a. in der Aerodynamik-Industrie, in der OLED und Solarzellen-Branche und im Security-Bereich bei Banken und Versicherungen. Davor hat sie zwei Master-Abschlüsse als Bau-Ingenieurin und als Computational Scientist erworben. Ursula Maria Mayer interessiert sich neben Wissenschaft und Technik auch für Kunst. Sie betreibt experimentelle und abstrakte Photographie; ihre Bilder werden von Sammlern gekauft und sie stellt regelmässig in der Schweiz und im Ausland aus.

 

Unter dem Titel «horizonte» laden der Schweizerische Werkbund SWB und das Haus der Farbe Gestaltungsinteressierte in loser Folge dazu ein, nach erledigtem Wochenwerk einen Blick darüber hinaus zu werfen, über die eigene Disziplin auch, das Alltägliche, Vertraute.

Der Eintritt ist frei

Wir bitten um Anmeldung bis am 25. Oktober 2017

 

Horizonte Flyer

Datum

Freitag, 27.10.2017, 18:00 Uhr

Ort

Haus der Farbe | Fachschule für Gestaltung in Handwerk und Architektur
Langwiesstrasse 34
8050 Zürich


To the top